Ironie im Internet

Ich freue mich über viel Fachliteratur, damit ich mich besser in die neuen Themenfelder einarbeiten kann. Und auch, weil ich die Zeit, Ruhe und Muße habe, in neue Bereiche hinein zu schnuppern. Zum Thema Content Marketing bin ich beispielsweise vom Buch „Erfolgreiche Webtexte“ von Sabrina Forst begeistert.

Ironie ist im Internet schwierig darstellbar

Neben vielen interessanten Anregungen und Ideen ist mir dort ein Hinweis zum Thema Ironie im Internet aufgefallen: Ironie ist im Internet nur sehr schwer greifbar. Es fehlt beispielsweise die Intonation des Schreibenden, die auf Ironie hinweisen könnte.

Wie leicht verständlich ist dabei doch der Witz und die Ironie bei Ernst Jandls „Lichtungdargestellt:

manche meinen
lechts und rinks
kann man nicht velwechseln
werch ein illtum

[Ernst Jandl]

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*