Filmfest München – Deutschland. Dein Selbstporträt

Der Film: Deutschland. Dein Selbstporträt.

Ich mag Sönke Wortmann, seine Filme haben für mich etwas pathetisches. Sein Name bleibt für mich verbunden mit dem WM-Sommer 2006 in Deutschland, dem Märchen-Sommer-Fest.

Und jetzt, 10 Jahre später, treffe ich wieder auf seinen neuen Film. Deutschland. Dein Selbstporträt. Auf dem Filmfest in München habe ich mir den Film vorab angesehen und bin begeistert. Sönke Wortmann hat Menschen in ganz Deutschland aufgefordert, ihren 20. Juni 2015 zu filmen. Und daraus entstanden ist ein Porträt, das subjektiver und unvollständiger nicht sein könnte. Und trotzdem, oder besser, genau deswegen habe ich mich zutiefst über diese Vielfältigkeit gefreut.

Die Realität: Ich liebe meine Heimat.

Es ist mir wieder bewusst geworden, wie sehr ich meine Heimat, mein Land, meine Kultur und meine Sprache liebe. Wie glücklich ich darüber bin, Deutschland meine Heimat nennen zu können. Und wie unterschiedlich die Menschen hier sind, denken und handeln. Ich hoffe sehr, dass wir uns diese Vielfalt behalten, ausbauen und fördern. Dass wir über kulturelle und ethnische Vielfalt den Nährboden für ein friedvolles Miteinander schaffen. Ich bin dabei!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*