Der Agenturname – im Entstehungsprozess

Welches Rezept habe ich für einen guten Namen? Gar nicht so einfach! Nicht, dass der Name für meine Unternehmung bereits feststehen würde. Nein, weit gefehlt.

Aus vielen Ideen DEN Namen herausfinden.

Ich stehe am Anfang und das Dilemma ist hier – wie so oft: je mehr Menschen ich aus meiner Umgebung involviere und frage, desto mehr Antworten erhalte ich. Natürlich freue ich mich sehr über Anteilnahme und Begeisterungsfähigkeit bei meinem Gründungsprojekt. Es gibt herrliche Abende, an denen ich Freunde zu einem Glas Wein auf die Terasse eingeladen habe und wir uns stundenlang für die (un)möglichsten Namen begeistern können. Manchmal habe ich das Gefühl, ich bin ganz nah dran an dem Namen, der alles ausdrücken soll, was drin ist in meinem Unternehmen.

Agentur für Kommunikationskultur.

Dieser Untertitel trifft mein Geschäft genau. Da bin ich Cecilia Schöne und  Jens Fritzsche auch rießig dankbar dafür. Mit den beiden, Grafikerin und Werber, habe ich ganz klassisch gebrainstormt, an einem Sommermittag bei unserem Lieblingsitaliener Gennaro Bussone um die Ecke. Dabei sind ganz viele spannende Begriffe für einen Agenturnamen herausgekommen, deren Fülle jetzt hier den Rahmen sprengen würde. Und diese Fülle an Begrifflichkeiten würde wieder unweigerlich zu Reaktionen führen, zu Feedback und weiteren Ideen, den Kreis der Meinungen weiter vergrößern. Und das in einem Stadium, in dem ich mich noch nicht auf wenige Agenturenamen (zur Auswahl) festgelegt habe.


Schon zum Newsletter angemeldet?

Bedeutet: regelmäßig neue Infos erhalten über die Gründungsaktivitäten zur Agentur für Kommunikationskultur. Der Blog-Newsletter erscheint im 2-wöchigen Rhythmus und wird per E-Mail zugeschickt.


Es wird noch dauern.

So schwer es mir fällt, hier wird sich erst mit der Zeit ein Name herauskristallisieren. Die Kunst der Markenbildung ist ja auch, mit einem Namen den Leser klar und direkt zu erreichen. Stark soll die Botschaft sein, ein Volltreffer also. Und am besten so einfach zu merken, dass der Name sich unwiederholt und beim ersten Hören sofort einprägt.

Ich bin sehr gespannt auf das Ergebnis – und nehme weitere Ideen natürlich sehr gerne an. Hier im Kommentar, oder im persönlichen Kontakt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*